Die Portara - Wahrzeichen von Naxos

Die Portara auf einer kleinen Insel ist weithin sichtbar und ist das Wahrzeichen von Naxos. Vor ca. 2500 Jahren entstand hier ein Tempel, der aber nie vollendet wurde. Jedes der drei Teile wiegt ca. 20 Tonnen und stammt aus den 10 km entfernten Steinbrüchen. Es ist unvorstellbar, was die Menschen damals schon geleistet haben.

 

Den Venezianern diente der Tempel als Steinbruch für ihr Kastro. Das Tor war ihnen wohl zu schwer.

Kommentare: 1 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Maxi (Freitag, 24 Juli 2015 19:19)

    Komische Türen haben die da. Sehr stabil schaut sie ja aus aber nur der Rahmen ohne Türblatt hilft auch nicht wenn Einbrecher kommen.
    Waltraud sitzt dort wie die Griechische Göttin auf ihrem Thron.