Ein besonderer Tag

Autopanne!

Motor kaputt? Getriebeschaden?

Nein, viel schlimmer!

Nachdem wir unseren Opel Corsa in Athen in Empfang genommen haben und inzwischen ca. 600 km gefahren sind, fuhren wir eine Tankstelle an und wollten nachfüllen. Der Tankwart wollte, dass wir die Tankklappe öffnen. Da wir zu Hause zwei Corsa haben, sollte das eigentlich kein Problem sein. Die Klappe ist normalerweise mit der Zentralverriegelung entsperrt. Ging aber nicht!

Jetzt begann das Suchen. Vielleicht ist ja doch irgendwo ein kleiner Hebel (event. griechische Sonderausstattung). Wir suchten, der Tankwart suchte, seine Chefin suchte. Es kam noch ein freundlicher Tankkunde hinzu (sprach Deutsch) und half mit suchen. Es half nichts, der Tankdeckel ging nicht auf. Wir riefen beim Service der Autovermietung an, der freundliche Grieche übernahm das Gespräch. 

Ca. 30min. später kam der Service mit einem Abschleppwagen. Zuerst erneute diverse Versuche, einige Telefonate, es half nichts, der Wagen musste in die Werkstatt. Es waren etwa 40 km bis Kalamata. Unterwegs wurde noch ein zweites defektes Auto an den Haken genommen. Endlich sind wir in der Werkstatt angekommen. Drei Automechaniker machten sich an die Suche. Nach Ausbau der Innenverkleidung im Kofferraum hatten sie eine Stelle gefunden, an die hilfreich ein Ölspray zum Einsatz kam. Problem behoben!

Wir nahmen es mit Humor. Es gibt Schlimmeres.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0